Privilege

Die größte Disco der Welt: Das Privilege
Der größte Club der Welt befindet sich selbstverständlich auf Ibiza – wo sonst? Aber auch wenn man das weiß, ist man doch kaum vorbereitet auf die gigantischen Ausmaße, die das Privilege tatsächlich hat. Der Main Room ist wie eine Flugzeughalle – alleine hier würden die meisten anderen Clubs komplett hineinpassen. Mit dieser Größe ist das Privilege für spektakuläre und grandiose Partys bekannt, wie das kein anderer Club der Insel kann.

Seine Anfänge unter dem legendären Namen Ku sind eine der Wurzeln des Clubbens auf Ibiza, und die Manumission, eine der berühmtesten Partys jemals, trug den Club unter dem Namen Privilege für über ein Jahrzehnt in neue Höhen. Ein Swimmingpool im Main Room bildet das Zentrum, drum herum gruppieren sich auf verschiedenen Ebenen scheinbar endlose Areas und Nebenräume – das Privilege reißt alle Grenzen ein, die Ihr bisher beim Clubben erfahren habt.
Der ganz mit Glasfenstern umgebene Vista Club ist zu einem Himmel für House und Techno Raves geworden. Die Partys dauern hier immer bis zum Morgengrauen, wenn das Licht langsam den Raum erfüllt und einen wunderschönen Blick auf Ibiza-Stadt in der Ferne freigibt.

Berühmt für: Open-Air-Partys in den 1970ern und 80ern, der Swimmingpool, weltgrößter Club, Manumission mit den sexy Shows, Sonnenaufgang im Vista Club

Bekannte Partys: Supermartxe

Wie man hinkommt: Ein Taxi aus San Antonio, Playa d’en Bossa oder Ibiza-Stadt kostet 10 – 15 Euro. Der Discobus fährt die ganze Nacht von und nach San Antonio, Playa d’en Bossa und Ibiza-Stadt. Für Ticketinhaber gibt es auch gratis Sonderbusse, die vom Club oder dem Partypromoter eingesetzt werden, ab Playa d’en Bossa, dem Hafen in Ibiza-Stadt und San Antonio.

Preise: Der Eintritt variiert je nach Party von 35 bis 50 Euro. Ein Wodka-Lemon kostet ab 12 Euro, ein Bier 10 Euro.